Einleitung > Produktion > Ökologie

Produktion von Fenstern und Türen aus Kunststoff im Einklang mit der Umwelt

Bei jeder Firma, die etwas produziert, entstehen unvermeidlich auch Abfälle. FenStar befolgt bei der Fertigung seiner Fenster und Türen einige sehr wichtige Prinzipien, um die negativen Auswirkungen der Produktion auf die Umwelt weitestgehend zu eliminieren.

  • Kunststoffprofile ohne Blei, Stabilisierung des PVC durch Calcium und Zink
    • Die Belastung von PVC-Profilen mit gesundheitsgefährdenden Stoffen ist ein oft diskutiertes Thema. Bereits 1997 gab die Europäische
      Kommission eine detaillierte Analyse der Auswirkungen von PVC auf die Umwelt wie auf die menschliche Gesundheit in Auftrag. Ergebnis dieser Studie ist das vollständige Verbot der Verwendung von Blei und Cadmium in Produktionsprozessen ab dem Jahr 2015.
    • FenStar hat diese Verfügung bereits vollständig umgesetzt und verwendet in der Fenster- und Türenproduktion PVC-Profile, die ohne
      Blei und Cadmium  auskommen.
    • Die schädlichen Stoffe wurden durch Zink und Calcium ersetzt, die für die menschliche Gesundheit wie für die Umwelt völlig gefahrlos
      sind. Die für die Produktion unserer Kunststofffenster und -türen verwendeten PVC-Profile sind zu 100 % recyclebar.
  • Verwendung ökologisch unbedenklicher Schmelzkleber
    • Farbige Kunststofffenster werden durch Kaschieren der PVC-Profile hergestellt, d. h. sie werden mit farbigen Folien bezogen. Dabei
      kommen Schmelzkleber zum Einsatz, die ungiftig sind und keine Belastung für die Umwelt mit sich bringen.
    • Der Übergang auf die neuen, umweltfreundlichen Leime hat nicht nur zu einer besseren, gesünderen Luft im Produktionsbetrieb selbst
      geführt, sondern auch zu einer Verbesserung des Klimas in der ganzen weiteren Umgebung des Werks.
  • Abfalltrennung
    • Die Richtlinien zur Abfallentsorgung und zum Recycling von Rohstoffen erfüllt FenStar dank der Kooperation mit einem ganzen Netzwerk
      an Firmen, welche die getrennten Abfälle regelmäßig abholen, um sie dem Recycling oder einer unmittelbaren Wiederverwertung zuzuführen.
    • Unser Werk verlassen so nicht nur hochwertige Fenster und Türen, sondern auch sorgsam getrennte Abfälle. Dabei dominieren Materialen
      wie Kunststoffverschnitt, Hobelspäne, Folien, Eisen, Glas, Aluminium und Papier.
    • Vom Gewicht her sind es mehr als 80 % aller entstehenden Abfälle, die wir an spezialisierte Firmen zur weiteren industriellen Verarbeitung übergeben.
  • Regelmäßige Kontrollen durch das Umweltreferat
    • Über die Einhaltung der geltenden Normen zu Klimaschutz, Abfallentsorgung usw. wacht ein intern geschultes Auditorenteam. In unserer Firma finden außerdem regelmäßige Kontrolle durch Inspekteure des Ministeriums für Umwelt statt, die in ihren Protokollen festhalten, inwieweit die Normen zu Klimaschutz, Abfallentsorgung usw. in unserer Firma umgesetzt werden.
    • Die Messwerte und die Ergebnisse der Umwelt-Audits fallen bei FenStar stets sehr gut aus und entsprechen den gesetzlichen Vorgaben.
  • Öko-Label
    • Ab Januar 2013 werden die Hersteller von Fenstern und Türen durch EU-Gesetz verpflichtet sein, ihre Produkte mit einem Öko-Label zu versehen.
    • Die auf dem Label angegebene Umweltklasse reflektiert die Menge der bei der Produktion freigesetzten Schadstoffe.
    • Die Produkte von FenStar erfüllen alle Anforderungen an die höchste, d. h. umweltfreundlichste Klasse A+.
  • Profile mit Recyclingmaterial
    • Nach der geltenden EU-Legislative müssen Hersteller von Kunststofffenstern in ihren PVC-Produkten ca. 15 % Recyclingmaterial einsetzen.
      FenStar führt in der Fertigung schrittweise Profile mit einem hohen Anteil an Recyclingmaterial ein und unterstreicht so sein Interesse an einer umweltgerechten Produktion.
    • Das Recyclingmaterial kommt im mittleren Teil der Profile zum Einsatz, es ist also von keiner Seite zu sehen und beeinträchtigt nicht die Ästhetik des Fensters. 
    • Das Material ist ohne Einsatz von Blei stabilisiert, seine Eigenschaften entsprechen nach den Ergebnissen internationaler Untersuchungen herkömmlichen PVC-Profilen ohne Recyclingmaterial.    

 

Kontaktieren Sie uns

Tel. +420 544 146 111
E-mail: handel@fenstar.com

 

hergestellt von der Agentur