Einleitung > Fenster > Energieaufwand der Produkten

Energiebedarf für FenStar Produkte  

FenStar ist eine aus der ersten Firmen auf dem europäischen Fenster- und Türenmarkt, die für ihre Produkte das Energie-Label einführt.

Dies ermöglicht, den Energiebedarf für ein konkretes Konstruktionssystem festzustellen.

Energieaufwendige Häuser und Wohnungen mit einem höheren Energieverbrauch werden schnell ihren Wert verlieren. Im Gegenteil dazu werden energiesparsame Immobilien zur gefragten Investition.

Eine Information über die Klasse des Energiebedarfes wird von FenStar zu folgenden Systemen angeboten:

Detailinformationen zur Energiebilanz der FenStar-Fenstersysteme erhalten Sie beim Handelsvertreter unserer Gesellschaft.

Wie soll man das Energie-Label verstehen?

Klassen des Jahresenergiebedarfes:

  • Im Winterzeitraum wird das beurteilte Produkt angesichts seiner wärmedämmenden Eigenschaften und somit der Energiebedärfe für die
    Innenraumbeheizung einer aus der 7 Klassen (A bis G) von "sehr sparsam" (A) bis "energieaufwendig" (G) zugeordnet. Diese Farbskala zeigt den Jahresenergiebedarf, also den gesamten Energiebedarf des bewerteten Hauses in einem Jahr.
  • Im Sommerzeitraum wird der Einfluss auf
    den Sommerkomfort beurteilt, d.h. der Energiebedarf für die Abkühlung der Innenräume während der Sommermonate. Die Klasse "G – hoher Energiebedarf" kennzeichnet den höchsten Energiebedarf für Innenraumkühlung, die Klasse "A – niedriger Energiebedarf" hingegen die niedrigste, also die meiste wirtschaftliche Variante für die Innenraumkühlung.

A – niedriger Energiebedarf    E – unwirtschaftlich
B – wirtschaftlich F – hoch unwirtschaftlich
C – zulänglich G – hoher Energiebedarf         
D – unzulänglich

Uw – Wärmedurchgangskoeffizient für das gesamte Fenster
Ug – Wärmedurchgangskoeffizient für die Zweischeiben-Isolierverglasung

Das Ziel der Einführung der Energie-Labels wird, den Energiebedarf und die CO2 Emissionen zu senken, wie es aus dem allgemeinen europäischen Regelungsrahmen und der Energieeinsparverordnung aus dem Jahre 2009 hervorgeht.
Ab 1.7.2013 hat eine Novellierung dieser Verordnung erfolgt und es ist ein Gesetz in Kraft getreten, das die europäische Energieeinsparverordnung für Fenster und Türen implementiert hat.

Fenster und Türen stellen wichtige wärmedämmende Teile des ganzen Hauses oder einer Wohnung dar. Bei der Berechnung des gesamten Energiebedarfes für ein Haus spielen sie eine wichtige Rolle, weil durch Fenster bis zu 30% der Energie verloren gehen können.

Daher sind die wärmedämmenden Eigenschaften bei einem Fenster besonders wichtig. Die Energieübertragung durch Fenster führt aber nicht immer zu Verlusten. Dank der Lichtdurchlässigkeit werden natürliches Licht und Wärme aus der Sonnenstrahlung durch das Glas übertragen, wodurch Energiegewinne entstehen.
Die Wärmedämmung eines Fensters hängt selbstverständlich vom Typ der Isolierverglasung, Abdichtung und dem Blend- und Flügelrahmenmaterial ab. Das Zubehör, wie etwa Rollläden, Vorsatzjalousien oder Vorsatzrollläden sind auch wesentliche Elemente, die den Wärmeschutz verbessern.

 

Kontaktieren Sie uns

Tel. +420 544 146 111
E-mail: handel@fenstar.com

 

hergestellt von der Agentur